Duft: Ein flüchtiger Stoff ­ mit großer Wirkung

 

„Der Geruch ist der einzige Sinn, den ein Mensch nicht ausblenden kann“,
sagt Geschäftsführer von et­projekt AG The Olfactory Peter Hampel.

 

In der heutigen Zeit brauchen wir eine Ansprache über alle Sinne mehr denn je. In einem Umfeld massenhafter, oft austauschbarer Produktangebote und zunehmender Markenvielfalt wird es immer schwieriger Aufmerksamkeit zu erzielen. Aus diesem Grund gewinnt die Ansprache über alle Sinne eine immer größere Bedeutung. Das Riechen ist der einzige Sinnesreiz, der direkt mit dem libischen System des menschlichen Gehirns verknüpft ist.

Das Einsetzen von Duftkommunikation nimmt daher einen psychografischen Einfluss auf das Kaufverhalten des Kunden. Der Geruch bietet entscheidende Mehrwerte in der Marken­ / Produktkommunikation. Die über die Nase aufgenommenen Düfte werden direkt und ungefiltert ins Unterbewusstsein geleitet und entfalten dort ihre unmittelbare Wirkung:

  • ­Wecken von Emotionen
  • ­Verstärkung der Wiedererkennung
  • ­Erhöhung der Produktaufmerksamkeit
  • ­Verlängerung der Verweildauer
  • ­Intensivierung der Farbgebung/ Raumgestaltung
  • ­Steigerung der Kommunikation und Kaufbereitschaft

Der Corporate Scent gewinnt als Bestandteil der Corporate Identity international zunehmend an Bedeutung.

 

Duft und Wirkung

Wir unterscheiden im Wesentlichen zwischen der direkten Wirkung psychografisch wirksamer Düfte (ätherische Öle, die beruhigend, anregend, stimulierend wirken) und dekorationsbegleitenden Duftnoten (naturidentische synthetische Parfüm­öle), die indirekt über geweckte Assoziationen oder Erinnerungen wirken.

Je nach Zielsetzung bieten wir für die wirkungsvolle Raumbeduftung und den effektiven Einsatz im Duftmarketing das passende Duftprodukt oder entwickeln entsprechend individueller Anforderungen exklusive, neue Duftkompositionen.

IM MITTELPUNKT STEHT DER MENSCH

„Im Wald riecht es nach Bäumen, am Strand nach Meer und in der Bäckerei nach frischen Brötchen. Das ist so wahr wie unvollständig. Heute kann es dank modernen Duftdesigns überall nach allem duften. Oder lieber nicht?”